· 

Nachbarschaftshilfe - wir suchen dringend einen Rollstuhl

Thomas ist neu in unserer Gruppe "Moabit hilft" lebt in der Nachbarschaft und benötigt dringend Hilfe.

Eigentlich hat er einen sehr langen eigenen Post geschrieben, in dem er beschreibt, wo er Berührungspunkte hat mit dem Thema Geflüchtete, vermutlich in der Annahme, dass hier ausschießlich Menschen mit Fluchthintergrund Unterstützung erhalten.
Detalliert hat er seine Lebenssituation dargestellt, seinen gesundheitlichen Leidensweg.

Wir haben diesen Post gelöscht, denn niemand muss sich hier emotional und gesundheitlich "nackich" machen, um Unterstützung zu erfahren.

Liebe Leute, Thomas hat seit April 2017 = 319 Tage nicht ohne starke Schmerzen seine Wohnung verlassen können, er ist dazu ab Taille abwärts gelähmt. Er hat in den letzten vier Wochen 12 KG abgenommen und gerade kein Geld um Lebensmittel zu kaufen und Medikamente aus der Apotheke zu holen.
Ihm fehlt selbst die Kraft, mit so viel Schmerzen Arztbesuche und Behandlungen wahr zu nehmen.
Es fehlt an Geld, weil er Unsummen für Taxifahrten zu Ärzten ausgegeben hat hund nun 3 von 4 Wochen im Monat für Nahrungsmittel und Rezeptgebühren im Freundeskreis fragen muss.

Lasst uns anfangen mit einem Rollstuhl >120 kg

Gibt es hier jemanden, der sich dahinter klemmen kann, dass Thomas einen bekommt?

P.S. Auch schreibt er:

<<Würd mich freuen, den ein oder anderen Tip zu bekommen, der mir n bisschen weiter hilft.
Und falls jemand mal Lust auf n Kaffee vorbei zu kommen und mir den Lagerkoller etwas zu vertreiben ist auch das eine willkommene Sache 
Zu den ganzen Veranstaltungen und Büros schaffe ich es ja nicht. Ist weiter weg als 100m.>>

Kontakt

Moabit hilft e.V.

Lehrter Str. 26

10557 Berlin

 

Fon +49 30 84437022

info@moabit-hilft.com

Spenden mit Paypal


Newsletter

* Pflichtfeld
Meine Interessensgebiete

Frühere Newsletter