· 

Verschwörungstheoretikern und NPD-Befürworter stellt sich in Moabit zur Wahl als Stadtteilvertreter

Der ehemalige Grundschullehrer Nikolai Nerling, der sich selbst den "Volkslehrer" nennt, will sich am 12.3. zur Wahl aufstellen

https://donotlink.it/brV7 ].


Ein "Volkslehrer", der augenscheinlich bemüht ist, Rassismus, Antisemitismus und Geschichtsrevisionismus zu normalisieren. In Videos erklärt er, dass die BRD seit über 100 Jahren im Kriegzustand wäre und dass "die legitime Reichsregierung völkerrechtswidrig verhaftet und umgebracht wurde", ebenso nennt er die BRD ein "Besatzungskonstrukt".
Das ist die typische Sprache der sogenannten Reichsbürger.
[ RBB Bericht ]

 

Die Shoa wird von ihm in Interviews relativiert, so ist er z.B. als Redner bei einer Kundgebung für die Freilassung der Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck aufgetreten. 
Ohne Scham empfielt er Udo Voigt, der seit 47 Jahren in der NPD ist, ein Rechter, ein Staatsfeind, wegen Volksverhetzung und Verherrlichung der Waffen-SS vorbestraft.
[ Bericht Süddeutsche Zeitung ]

 

Heute, am 12. März 2019 um 19 Uhr wird in der Heilands-Kirche die neue Stadtteilvertretung gewählt. Alle Berlinerinnen und Berliner, die im Einzugsgebiet der Stadtteilvertretung [ siehe hier ] wohnen, arbeiten oder sich ehrenamtlich engagieren, können an der Wahl teilnehmen, die Kandidatinnen und Kandidaten wählen oder sich selbst wählen lassen.

 

Mobilisiert und kommt heute am 12. März um 19 Uhr. 


Stimmt ab für ein demokratisches und vielfältiges Moabit.


Kontakt

Moabit hilft e.V.

Turmstr. 21

Haus R

10559 Berlin

 

Fon +49 30 35057538

info@moabit-hilft.com

Spenden mit Paypal


Geänderte Öffnungszeiten wegen Urlaubs,  geschlossener Veranstaltungen o.ä. finden Sie [ hier ]

Newsletter

* Pflichtfeld
Meine Interessensgebiete

Frühere Newsletter