· 

11. Juli 1995 - 25. Jahrestag von Srebrenica

Die Tage des Massakers von Srebrenica , einer muslimischen Enklave.


Das schlimmste Kriegsverbrechen in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.
Ein Genozid an dem auch die internationale Gemeinschaft eine Mitverantwortung trägt.

 

Die Armee der bosnisch christlichen Serben vertrieb und ermordete jahrelang systematisch alle Nichtserben, insbesondere Muslime, aus vielen Gebieten in Bosnien-Herzegowina.
Diese ethnische Ausrottungsstrategie findet den grausamem Höhepunkt in der damaligen Uno-Schutzzone Srebrenica.


Die niederländischen Blauhelme schauten tatenlos zu, als die bosnisch-serbischen Soldaten in die Schutzzone eindrangen und Männer aus den Schutzsuchenden aussortierten und mit Lastwagen und gesonderten Bussen abtransportierten.

 

Unter der Befehlsgewalt des Armeeführers Ratko Mladić (bosnisch-serbischer General und mittlerweile verurteilter Kriegsverbrecher) wurde vergewaltigt, gefoltert, tausende Menschen ermordet.
Im Gewehr- und Artilleriefeuer auf dem "Todesmarsch von Srebrenica" wurden Fliehende gejagt und getötet.
Bei sorgfältig geplanten und durchgeführten Massenexekutionen.
Ermordet wurden zumeist männliche Bosniaken, Männer, Jugendliche, 13 Jahre der jüngste.
Abgeschlachtet in den Wäldern.

 

Und noch heute gibt es Politiker, die den Genozid von Srebrenica herunterspielen oder sogar leugnen.

 

Kein Vergessen !

Kontakt

Moabit hilft e.V.

Turmstr. 21

Haus R

10559 Berlin

 

Fon +49 30 35057538

info@moabit-hilft.com

Spenden mit Paypal


Geänderte Öffnungszeiten wegen Urlaubs,  geschlossener Veranstaltungen o.ä. finden Sie [ hier ]

Newsletter

* Pflichtfeld
Meine Interessensgebiete

Frühere Newsletter